Siebdruck / Direktdruck
VORTEILE – NACHTEILE – FUNKTIONSWEISE – PREISE

SIEBDRUCK

Wir führen alle Veredelungsarten unter einem Dach

Experten-interview siebdruck

Nachfolgend stellen wir Ihnen in Form eines Interviews mit unserem Siebdruck-Experten Herr Müller umfangreiche Informationen über diese Veredelungsart zur Verfügung.

Interviewpartner Oliver Hösch

Gerd Müller

 

Abteilungsleiter Direktdruck (Siebdruck)

seit über 30 Jahren betriebszugehörig

BITTE BESCHREIBEN SIE KURZ, WAS MAN UNTER SIEBDRUCK VERSTEHT

Müller:

Das Siebdruck-Druckverfahren ist dem Bereich des Direktdrucks zuzuorden. Es ist das gängigste Druckverfahren bei Baumwoll-Textilien und das beste Druckverfahren bei sehr großen Auflagen. Die meisten aller bedruckten T-Shirts werden mithilfe des Siebdrucks bedruckt.

WELCHE VORTEILE HAT DER SIEBDRUCK?

Nahaufnahme Siebdruck

Siebdruck bietet langlebige Motive und eine hohe Waschbeständigkeit der Textilien, die in ihrer textilen Eigenschaft unverändert bleiben. Zudem ist Siebdruck in großen Auflagen günstig.

Mit Siebdruck veredelte Textilien verfügen über eine hohe Waschbeständigkeit mit griffneutraler Farb-Brillianz, da die textilen Eigenschaften beim Siebdruckverfahren unverändert bleiben. Sie sind langlebig und gut haltbar.
Beim Siebdruck-Verfahren sind fast alle Motive umsetzbar und nahezu jeder Farbton verfügbar. Die Farben sind satt und sehr gut deckend.
Das Siebdruck-Verfahren ist außerdem günstig bei großen Auflagen.

GIBT ES NACHTEILE AN DIESEM VERFAHREN?

Der Preis beim Siebdruck steigt mit der Anzahl der Farben, da jede Druckfarbe ein Extra-Sieb benötigt.

Je mehr Farben beim Siebdruck-Verfahren enthalten sind, desto teurer wird der Druck, da jede Druckfarbe mit einem Extra-Sieb aufgetragen werden muss. Dies ist vor allem bei kleinen Auflagen mit sehr bunten Motiven teuer, hier ist die digitale Bedruckung zu empfehlen.

Siebdruck auf einem T-Shirt

WIE ist die Funktionsweise des SIEBDRUCKs?

Zwei mit Siebdruck bedruckte T-Shirts

Beim Siebdruck werden ohne Transfermittel die Druckfarben direkt auf das Textil aufgetragen. Dies geschieht mit Hilfe von Schablonen. Hierzu wird die Farbe mittels eines Rakels über die Schablone geschoben und so auf das Textil gedruckt.

Bei Siebdruck handelt es sich um ein Schablonen-Druckverfahren. Die Druckfarbe wird mittels Sieben direkt auf das Textil übertragen. Es bedarf kein Transfermittel. Für jede Druckfarbe benötigt man ein separates Sieb, also eine separate Schablone. Diese Schablonen werden in einem Siebdruckrahmen in ein Karusell gespannt. Dort wird an verschiedenen Paletten mithilfe eines Rakel die Farbe über die Schablone auf das Textil geschoben und so gedruckt.
Auf diese Weise sind bis zu 14 Druckfarben möglich (durch Mischen nahezu alle) – also auch mehrfarbige Motive. Bei dunklen Stoffen wird als Untergrund ein Discharge-Druck genutzt, ansonsten handelt es sich um einen wasserbasierter Druck. Beim Discharge-Druck wird ein Reduktionsmittel genutzt, das dem Textil Farbe entzieht. So können auch dunkle Textilien mit hellen Farben bearbeitet werden. Anschließend wird das Textil getrocknet.

WANN BENUTZT MAN DEN SIEBDRUCK?

Verwendet wird das Siebdruckverfahren, wenn beim Bedrucken von größeren Stückzahlen und hohen Auflagen Wert auf eine sehr gute Qualität gelegt wird. Beispiele sind Firmen, Vereine, Veranstaltungen, Berufskleidung, Bands, usw.

Nahaufnahme Siebdruck

WELCHE MOTIVE KOMMEN DURCH DEN SIEBDRUCK RICHTIG ZUR GELTUNG?

Detailansicht Siebdruck

Bei der Motivwahl im Siebdruck gibt es fast keine Einschränkungen.

Für die Wahl der Motive sind dem Kunden beim Siebdruckverfahren nahezu keine Grenzen gesetzt. Auch ein Bedrucken mit mehrfarbigen Motiven, Effektfarben und verschiedenen Effekten durch Beimischung von Zusätzen, sowie fotorealistische Drucke und Farbverläufe sind möglich.

PREISE DES SIEBDRUCKS:

Kundenkontakt Eva Goller

jetzt angebot anfordern

Ihr Ansprechpartner:

Frau Eva Goller