Nachaltige Rohstoffe

Biobaumwolle und recyceltes Polyester

Nachhaltige Textilien aus nachhaltigem Rohstoff – World of Textiles
bietet Ihnen unterschiedliche nachhaltige Qualitäten,
von Biobaumwolle bis hin zu recyceltem Material.!

Rohstoffe 

Rohstoffe 

Im Überblick finden Sie unsere gängigsten Stoffqualitäten im Hinblick auf Ihre Nachhaltigkeit erläutert

100% Biobaumwolle
Bio-Baumwolle wird nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus produziert. Im Gegensatz zum konventionellen Baumwollanbau ist der Einsatz von chemischen Pestiziden und Düngemitteln verboten. Bio-Baumwolle wird abwechselnd mit anderen Pflanzenarten angebaut. Im nachfolgenden Produktionsprozessen wird die kontrolliert biologisch angebaute Baumwolle stets von konventioneller Baumwolle getrennt behandelt und gelagert. Das GOTS-Zertifikat garantiert die Einhaltung und Dokumentation dieser Kriterien.

70% Biobaumwolle 30% recyceltes Polyester
Alte PET-Flaschen, Fischernetze und Kunststoffabfall: Da-raus bestehen unsere Mischgewebe-GOTS-Artikel bis zu  30%. Kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle ist Hauptbestandteil dieses Materials zu mindestens 70%.

100% recyceltes Polyester
Mit innovativer Technik produziert
Für die Herstellung dieses recycelten Polyesters werden in einem modernen Verfahren zum Beispiel PET-Flaschen ge-säubert und geschreddert. Die Flakes werden eingeschmolzen und zu Fäden gesponnen. Aus diesen verwobenen Fäden und Biobaumwollfäden entsteht das Material, aus dem unsere Artikel gefertigt werden.
Die Wiederverwendung von Kunststoffabfällen bringt eini-ge Vorteile mit sich. Bei der Umwandlung von Plastikmüll zu Bekleidung wird beispielsweise kein Rohöl verbraucht. Der Energieverbrauch bei der Herstellung ist im Vergleich zur Herstellung eines neuen Kleidungsstücks um die Hälfte geringer und auch die CO2-Emissionen sind niedriger.

92% recycelte Baumwolle 8% recyceltes Polyester
Bei der Herstellung dieses Materials wird das Garn aus sogenannten postconsumer material, also Altkleiderbeständen, produziert. Alte Kleidungsstücke werden dabei aufbereitet, d.h. gewaschen und farblich sortiert. Im zweiten Schritt erfolgt über einen mehrstufigen Prozess die Herstellung des Garnes im Rahmen des klassischen Spinnprozesses.
Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass kein Färbe- und Trocknungsprozess mehr notwendig ist, weil die verwendeten Altkleider bereits gefärbt waren. Es braucht also keine Farbstoffe mehr, wodurch auch der Wasserverbrauch deutlich niedriger ausfällt.
Bei Altkleidern ist ein gewisses Maß an Polyester in Form von Nähgarn, Kragenteilen, etc. beinhaltet, die einen 8%-igen Polyester-Anteil ergeben.
Ein absolut nachhaltiges Produkt aus Altkleidern, NEU und energiesparsam hergestellt.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.